Grundstücks­entwässerung


Vom Antrag bis zur Druckprobe

Unsere Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Abwasserentsorgung auch vor der eigenen Haustür in den richtigen Bahnen verläuft. Sie überprüfen und genehmigen Entwässerungsanschlüsse und beraten gern bei der Planung und dem Bau der Abwasserentsorgungsanlagen.

Entwässerungsantrag

Zunächst brauchen wir einen Antrag, in doppelter Ausführung, auch wenn bereits ein Anschluss besteht.

Wichtig: Fügen Sie dem Antrag folgende Unterlagen bei:

  • die Beschreibung der auf dem Grundstück geplanten Anlage mit Angabe der Größe und Befestigungsart der Hoffläche.
  • einen amtlichen Lageplan mit neuestem Gebäudestand des anzuschließenden Grundstücks mit Höfen und Gärten und allen auf ihm stehenden Gebäuden im Maßstab von 1:1000 mit Angabe der Straße und Hausnummer (bzw. der amtlichen Bezeichnung) der Eigentumsgrenzen, der Baufluchtlinie, der Himmelsrichtung, der Straßenleitung, der Schmutz- und Regenwasseranschlussleitungen und etwaiger Grundwasserleitungen des Grundstückes. Schmutzwasserleitungen sind rot, Regenwasserleitungen blau zu kennzeichnen.
  • einen Schnittplan im Maßstab 1:100 durch die Fallrohre des Gebäudes und durch das Grundstück in der Richtung des Hauptabflussrohres, der Anschlussleitung mit Angabe der auf NN bezogenen Höhe der Straßenleitung, der Anschlussleitungen, der Kellersohle des Gebäudes sowie die Leitungen für die Entlüftung.
  • einen Grundriss des Kellers sowie der übrigen Geschosse im Maßstab 1:100 / 1:50.
  • eine Beschreibung der Gewerbebetriebe, deren Abwässer in das Abwassernetz eingeleitet werden sollen, nach Art und Menge der voraussichtlich anfallenden Abwässer.

Ohne diese Unterlagen kann der Antrag nicht bearbeitet werden.

Claudia Pechtheiden-Meier

Dipl.-Ing. Technische Sachbearbeiterin Leitungsauskunft und Kataster
05138 60 50 52

Druckprobe

Vor dem Verfüllen der Rohrgräben, in unmittelbarer Nähe der Hausanschlussschächte, ist eine Abnahme bei der Stadtwerke Sehnde GmbH unter der Telefonnummer: 05138 70 11 10 anzumelden.

Zur Abnahme ist das Protokoll der Dichtheitsprüfung (Druckprobe) vorzulegen. Die Druckprobe ist durch einen Fachbetrieb durchzuführen.

Keine Abnahme der Hausanschlussleitungen (Grundleitungen) ohne Druckprobe.

Jürgen Dauter

Klärmeister, Abwasserreinigung
05138 70 11 10
05138 70 11 18

Niederschlagswassergebühr

Der Erfassungsbogen zur Niederschlagswassergebühr ist nach dem Bau eines Gebäudes oder nach einer Baumaßnahme an einem bestehenden Gebäude, die zu zusätzlichen versiegelten Flächen führen, auszufüllen und an die Stadtwerke Sehnde GmbH zu senden.

Hilfen und Erklärungen entnehmen Sie den Informationsblättern Hinweise und Beispiele zum Erfassungsbogen Niederschlagswassergebühr.

Weitere Informationen zur getrennten Abwassergebühr erhalten Sie hier: Information zur getrennten Abwassergebühr

Jürgen Raphael

Dipl.-Ing.
05138 60 50 47