Wir arbeiten Klimaneutral


Wir kümmern uns um eine umwelt- und klimafreundliche Strom- und Wärmeversorgung. Das ist bekannt. Doch wie sieht unsere Klimabilanz aus, wenn man den Energieverbrauch aller unserer Gebäude, des Fuhrparks und unserer Mitarbeiter beim Arbeitsweg mit einbezieht?

Seit 2014 bescheinigt uns ein Klimazertifikat komplette Klimaneutralität. Dafür ermitteln wir jährlich neu, zusammen mit der Hamburger Nachhaltigkeitsagentur Klima-INVEST Green Concepts, den Kohlendioxid-(CO2)-Ausstoß, der durch den Gas- und Stromverbrauch in allen unseren Gebäuden und Betrieben, die gefahrenen Kilometer unseres Fuhrparks und die An- und Abfahrtswege unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entstanden ist.

Für 2017 ergab sich eine CO2-Belastung von 235 Tonnen. Diese gleichen wir 2018 aus, indem wir unter anderem ein Klimaschutzprojekt im Ruhrgebiet mitfinanzieren. Diese Klimakompensation hat uns KlimaINVEST vermittelt.

 

Warum Klimakompensation möglich ist

Kohlendioxid (CO2) aus der Verbrennung von Kohle, Öl, Kraftstoff oder Gas und andere Treibhausgase verteilen sich gleichmäßig in den unteren Schichten der Erdatmosphäre. Dort sorgen sie für den bekannten Treibhauseffekt. In natürlichen Maßen ist das kein Problem und sogar notwendig für das Leben auf der Erde. Doch seit wir Menschen große Mengen Kohle, Öl und Gas verbrennen, steigt mit der CO2-Konzentration in der Atmosphäre auch die Temperatur weiter an. Dabei ist es gleichgültig, wo die Treibhausgase entstehen und wo sie vermieden werden. Wichtig ist lediglich, dass ihre Konzentration nicht weiter ansteigt oder besser noch, dass sie sogar wieder abnimmt. Deshalb können wir den Klimaeffekt des CO2, das hier in Sehnde ausgestoßen wurde, ausgleichen, indem wir dafür sorgen, dass anderswo der Ausstoß von Treibhausgasen verringert wird.

Methangas aus Kohlegruben wird aufgefangen

Eines der Klimaschutzprojekte, in das wir unser Ausgleichsgeld investieren, befindet sich im Ruhrgebiet. Dort strömt aus alten Steinkohlezechen permanent natürliches Methan aus, das als Treibhausgas weitaus schädlicher ist als CO2. Mit unserer Hilfe wird das Methan eingefangen, in Blockheizkraftwerken verbrannt und dabei in Ökostrom und Wärmeenergie umgewandelt. Ein wichtiger Beitrag, um die deutschen Klimaschutzziele zu erreichen und zudem ein Umwelt- und Klimaschutzprojekt, das Arbeitsplätze in Städten des Strukturwandels schafft. Unsere Nachhaltigkeitsagentur KlimaINVEST prüft und bescheinigt zusammen mit dem TÜV und einigen anderen unabhängigen Prüforganisationen, dass die von uns geförderten Projekte nachhaltig und ökologisch sinnvoll sind und dass die Förderung zusätzliche Anstrengungen herbeiführt, die sonst nicht zustande kämen. Dabei orientiert sich KlimaINVEST am Verified Carbon Standard (www.v-c-s.org), einem der weltweit anspruchsvollsten Standards.